VEGGIE KRAUTROULADEN

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 1,5 kg Weisskraut

  • 3 Zwiebeln

  • 1/2 Bund glatte Petersilie

  • 2 El Dill

  • 3 El Tomatenmark

  • 500g Rundkornreis

  • 100ml Olivenöl

  • 1 Tl Salz

  • 1/2 Tl Pfeffer

  • 1 Tl Paprikapulver

Für die Sauce:

  • 800ml heißes Wasser

  • 1 El Tomatenmark

  • 50ml Olivenöl

  • 1/2 Tl Salz

Und nun schwungvoll an die Arbeit:

Die Kohlblätter vorsichtig abtrennen und ca. 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Pesrersilie abtupfen und ebenfalls fein hacken. In einer grossen Schüssel, Zwiebeln, Petersilie, Reis, Tomatenmark, Gewürze und Olivenöl gut durchmischen.

Nun die einzelnen Blätter mit der Masse füllen. Dafür den harten Strung rausschneiden, einen guten Löffel Masse auf das Blatt geben erst vorn einschlagen, dann von den Seiten und aufrollen. Mit allen Blättern gleich verfahren. Die kleinen Rouladen in einen grossen, weiten Topf geben, so dass der Boden bedeckt ist.

Das restliche Kraut klein schneiden und über die Rouladen verteilen.

Nun in einem Topf die Sauce aus Wasser, Olivenöl, Tomatenmark und Salz anrühren.

Auf die Krautrouladen nun einen Teller legen und fest andrücken. Die Sauce darüber verteilen. Und auf dem Herd bei mittlerer Hitze zugedeckt eine Stunde köcheln lassen. Danach eine weitere Stunde ziehen lassen.

Jetzt kann es losgehen. Deckel und Teller lüften und es kann angerichtet werden. Zu den Rouladen Joghurt servieren und ein paar Spritzer Zitronensaft darüber geben.

Wir hatten von der Füllung noch einiges übrig, daraus machen wir ein leckeres Risotto. Einfach mit Wasser aufgießen und köcheln lassen.